Advent Calendar: Door/Türchen #14

Lies auf Deutsch

An unreasonable Threat

The Warrior raises his axe high above his head and shouts into the Forest: “We have axe and fire! Lead us out of here or we will make our own path!”
His cry echoes for a moment and your group waits for a reply. As none can be heard the Warrior simply swings his axe into a nearby tree, mumbling: “If that’s what you want…”

As soon as the blade meets the trunk it’s stuck. All pulling and yanking does not move it at all. Suddenly the bark rips open with groan, right at the edge of the blade. The Warrior grins in victory, but it does not last long. Slowly the split bark starts growing back together; it crawls over the blade and soon not just swallows the axe whole, but also the strong hands that are still holding the handle, refusing to let go.
The Mage and the Archer rush to your companions’ side and try to free the Warrior by pulling at his arms. Meanwhile the Thief tries to set fire to the tree, but a vine whips the firestones out of his hands. He reaches after them, but the vine ropes tightly around his arms and legs, dragging him screaming into the brushwood. The Mage sends an energy blast after him, but a branch deflects it and it knocks him to the ground instead.
Still on foot the Archer uses an arrow to peck open the bark around the Warrior’s hands when another branch hits both, him and the Warrior against the trunk. The Warrior hits his head against the trunk and is knocked out cold instantly. The Archer slumps against him and barely keeps standing when another branch strikes him again, punching his lights out as well.

As much as you try struggling the Forest is not giving in and your party is lost.

You have reached one of the possible endings. To find more, go back to the last decision and choose another one or start anew.

Behind the Scenes

Somehow, my endings are always quite short, well, at least they/you don’t have to suffer that long, I guess. 😉

PoiSonPaiNter

© For the story by me. Do not use or repost either without my permission.

~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~
Read in English

Eine unvernünftige Drohung

Der Krieger hebt seine Axt hoch über seinen Kopf und ruft in den Wald: “Wir haben Axt und Feuer! Führt uns hinaus oder wir werden uns unseren eigenen Pfad schaffen!”
Sein Schrei hallt für einen Moment wider und deine Gruppe wartet auf eine Antwort. Als keine zu hören ist, schwingt der Krieger schließlich seine Axt in einen nahstehenden Baum und murmelt: “Wenn es das ist, was ihr wollt…”

Sobald die Schneide den Stamm berührt steckt sie fest. Alles ziehen und zerren bewegt sie kein Stück. Mit einem Stöhnen reißt plötzlich die Rinde auf, genau an der Spitze der Schneide. Der Krieger grinst siegessicher, aber es hält nicht lange an. Langsam wächst die Rinde wieder zusammen; sie kriecht über die Schneide und verschlingt bald die ganze Axt, aber auch die kräftigen Arme, die sie noch immer am Stiel festhalten und sich weigern loszulassen.
Der Zauberer und der Schütze eilen eurem Begleiter zur Hilfe und versuchen den Krieger zu befreien indem sie an seinen Armen ziehen. Währenddessen versucht der Dieb den Baum in Brand zu setzen, aber eine Ranke schlägt ihm die Feuersteine aus den Händen. Er greift ihnen nach, aber die Ranke schlingt sich fest um seine Arme und Beine, zerrt ihn schreiend ins Unterholz. Der Zauberer schickt ihm einen Energiestoß hinterher, aber ein Ast lenkt ihn um und schießt ihn stattdessen zu Boden.
Noch immer auf den Beinen versucht der Schütze die Rinde, die des Kriegers Hände umschließt, mit einem Pfeil aufzuhacken, als ein weiterer Ast sie beide gegen den Stamm schleudert. Der Krieger schlägt sich den Kopf am Stamm an und verliert sogleich das Bewusstsein. Der Schütze sinkt gegen ihn und kann sich gerade noch auf den Beinen halten als ein weiterer Ast ihn erwischt und auch ihm die Lichter ausbläst.

So sehr ihr auch versucht euch zu wehren, der Wald gibt nicht nach und deine Gruppe ist verloren.

Du hast eines der möglichen Enden erreicht. Um mehr herauszufinden kehre zu deiner letzten Entscheidung zurück und wähle eine andere oder beginne von neuem.

Hinter den Kulissen

Irgendwie sind meine Enden immer recht kurz, naja, immerhin müssen sie/müsst ihr dann nicht so lange leiden. 😉

Beim Übersetzen habe ich es übrigens – wie auf Twitter erwähnt – im ersten Versuch geschafft zu schreiben “Wir haben Angst und Feuer”, hat irgendwie nicht so ganz gepasst…

PoiSonPaiNter

© Für Geschichte und Charaktere liegen bei mir. Verwendung oder Weitergabe nicht ohne meine Zustimmung.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s