Advent Calendar: Door/Türchen #22

Lies auf Deutsch

Lesson taught, lesson learned

After a short walk your group passes the Wanderer again and you see the surprise on his face, when he recognizes you.
“We made it out alive, isn’t that something”, the Mage mocks.
“You truly are the Adventurers that I had thought you to be. I apologize for my deception, but I didn’t know if you’d help me with those pests”, the Wanderer declares, bowing deeply.
“We didn’t. They’re still on the Clearing”
“You – what? How?” The Wanderer only stammers.
“We made a deal”, the Thief says, pulling out one of his daggers.
“In return for our lives, we teach you a lesson about sending strangers to their Clearing”, he explains with a grin, twirling the dagger.
“You do not truly wish to abide the orders of those foul creatures?” The Wanderer tries, backing into the Mountain side.
“No, but you did sent us to a certain death without warning”, the Mage explains with a shrug, while the Warrior walks up to the Wanderer.
Before he could say another word the Warrior leans his arm across his throat and pins him to the Mountain side. The Wanderer tries to struggle, but soon realizes that he doesn’t stand a chance. Standing beside them the Thief pushes the Wanderer’s face to side. With fine lines he carves the rune for ‘Deceiver’ into the Wanderer’s cheek. When he is done, he nods towards the Warrior who lets go of the Wanderer and head-butts him. As your deceiver slumps to the ground you walk on past him in satisfaction, following the path the Goblin King described.

It’s a steep climb up and around the side of the Mountains. A few boulders lie in your way and you manage to walk around them until a landslide blocks the path entirely. The Warrior tries to move the stones away, but they do not bulge. The only choice you have is to climb across them. The Warrior goes first, testing the boulders, to see if they carry his weight. He climbs up to the highest boulder, one step away from the other side of the rubble. Next is the Archer, who swiftly finds an easier path, coming to a halt just a step below the Warrior. Together they pull up the Thief, who then climbs onto the boulder the Warrior is standing on, to make way for the Mage.
As the Thief steps onto the stones on the other side of the boulder a crunching and grumbling and faint “Oh, oh” can be heard. He is flailing his arms around as if to find balance, but it doesn’t take long for the whole stone construction to start shaking. The stone below the Thief’s feet give way and he tries to hold onto the Warriors leg, getting him out of balance as well. As he and the Archer were just pulling up the Mage, he is dragging them with him, as the rocks tumble down the Mountains side, burying you underneath them.

You have reached one of the possible endings. To find more, go back to the last decision and choose another one or start anew.

Behind the Scenes

In his corrections InGenius asked if what I had was enough to teach the Wanderer a lesson. In that version the Warrior only headbutted him, so I thought about it and decided that the Thief could get a little bit creative with him. Everything else felt a bit too extreme – even or especially with Day 17 in mind.

PoiSonPaiNter

© For the story by me. Do not use or repost either without my permission.

~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~ ❄ ~~~~~~~
Read in English

Lektion erteilt, Lektion gelernt

Nach einem kurzen Fußweg erreicht deine Gruppe erneut den Wanderer und du siehst die Verwunderung auf seinem Gesicht, als er euch erkennt.
“Wir haben es lebendig raus geschafft, großartig, nicht wahr?” Spottet der Zauberer.
“Ihr seid wahrlich die Abenteurer, für die ich euch gehalten habe. Bitte verzeiht meine Täuschung, aber ich wusste nicht, ob ihr mir mit diesen Plagen geholfen hättet”, verkündet der Wanderer und verbeugt sich tief.
“Haben wir nicht. Sie sind noch immer auf der Lichtung”
“Ihr – was? Wie?” Stottert der Wanderer nur.
“Wir haben einen Handel abgeschlossen”, berichtet der Dieb und holt einen seiner Dolche hervor.
“Ihr wollt nicht wahrhaft den Befehlen dieser verdorbenen Kreaturen glauben?” Versucht es der Wanderer, rückwärts auf die Felswand zugehend.
“Nein, aber Ihr habt uns in den sicheren Tod geschickt, ohne Warnung”, erklärt der Zauberer mit einem Schulterzucken, während der Krieger auf den Wanderer zugeht.
Bevor dieser noch ein weiteres Wort sagen kann stützt der Krieger seinen Arm auf dessen Gurgel und drückt ihn gegen die Felswand. Der Wanderer versucht sich zu wehren, aber er begreift schnell, dass er keine Chance hat. Neben ihnen stehend drückt der Dieb das Gesicht des Wanderers zur Seite. Mit feinen Linien ritzt er die Rune für “Betrüger” in die Wange des Wanderers. Als er fertig ist nickt er dem Krieger zu, der den Wanderer loslässt und im einen Kopfstoß gibt. Während der Betrüger zu Boden sinkt, geht ihr zufrieden an ihm vorbei, dem Pfad folgend, den der Koboldkönig beschrieben hat.

Es ist ein steiler Anstieg die Berge herauf und herum. Einige Felsen liegen in eurem Weg und ihr schafft es um sie herum zu gehen bis ein Erdrutsch ihn völlig blockiert. Der Krieger versucht die Steine beiseite zu schieben, aber sie bewegen sich kein Stück. Die einzige Wahl, die ihr habt, ist darüber zu klettern. Der Krieger geht voran und testet, ob die Felsen sein Gewicht tragen. Er klettert auf den höchsten Felsen, einen Schritt entfernt davon auf die andere Seite des Gerölls zu gelangen. Als nächstes geht der Schütze, der schnell einen einfacheren Pfad findet und eine Stufe unter dem Krieger zum Stehen kommt. Gemeinsam ziehen sie den Dieb hoch, der dann auf den Felsen des Kriegers klettert, um für den Zauberer Platz zu machen.
Als der Dieb auf die Steine auf der anderen Seite des Felsen tritt, erklingt ein Knirschen und Grummeln und ein zaghaftes “Oh, oh”. Er wedelt mit den Armen, wie um das Gleichgewicht zu halten, aber es dauert nicht lange, bis die Steinkonstruktion anfängt zu wackeln. Die Steine unter den Füßen des Diebes geben nach und er versucht sich am Bein des Kriegers festzuhalten, doch reißt ihn stattdessen ebenfalls aus dem Gleichgewicht. Da er und der Schütze gerade dabei waren den Zauberer herauf zu ziehen, zieht er sie beide mit sich, als die Steine die Berge herunterrollen und euch unter sich begraben.

Du hast eines der möglichen Enden erreicht. Um mehr herauszufinden kehre zu deiner letzten Entscheidung zurück und wähle eine andere oder beginne von neuem.

Hinter den Kulissen

In seiner Korrektur hat InGenius gefragt, ob das was ich hatte genug ist, um dem Wanderer eine Lektion zu erteilen. In der Version hat der Krieger ihm nur einen Kopfstoß gegeben, also habe ich drüber nachgedacht und mich entschieden, dass der Dieb sich ein bisschen kreativ mit ihm betätigen könnte. Alles andere fühlte sich etwas zu extrem an – selbst oder besonders mit Tag 17 im Hinterkopf.

PoiSonPaiNter

© Für Geschichte und Charaktere liegen bei mir. Verwendung oder Weitergabe nicht ohne meine Zustimmung.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s