Fairy Tale Summer: Transformations

Read in English

Märchensommer: Verwandlungen


Der zweite Monat des Märchensommers hat begonnen! Letzte Woche habe ich mich ein paar Harzer Märchen und Sagen und natürlich dem fehlenden Schnee im Hexenhaus auseinandergesetzt. Diese Woche geht es dann an den frisch erschienenen fünften Band der Märchenspinnerei, den ich mir signiert direkt von Janna geholt habe:

Im Bann der zertanzten Schuhe

Auch nach zwei Jahren lässt Jonas der Krieg nicht los und Alpträume sind seine stetigen Begleiter. Als er eines Tages durch die Stadt wandert gelangt er zum DeModie, einem verwunschenen Reich inmitten des Nachtlebens. Unerwartet verzaubert ihn dort der Tanz der lebensfrohen Sophie, die jede Nacht mit ihrem Prinzen tanzt und deren Schuhe jeden Tage ein wenig mehr zerreißen; so wie das Geheimnis des DeModie.

Da ich erst irgendwann diese Woche anfangen werde zu lesen, gibt es noch keine Kommentare auf  Goodreads (und dadurch Twitter) dazu zu lesen und es wird aber aktualisiert werden, sobald ich einen neuen Lesestand erreicht habe. Schaut da also ruhig mal vorbei.

Die zertanzten Schuhe waren der erste Band dessen Release-Party ich direkt mitverfolgt habe, was vermutlich am Märchensommer UND daran lag, dass ich es vorher noch nicht geschafft hatte die anderen Bände zu lesen und immer noch nicht wusste, was mich erwartet. Es klingt auf alle Fälle nach einer interessanten, modernen Version eines Märchens, dass nicht nur viele Fragen aufwirft, sondern auch sehr grausam endet.

In der Leserunden-Gruppe auf Facebook, gibt es bereits Beiträge zum Band, also schaut einfach vorbei und diskutiert mit den Autorinnen über das was da ist. Ihr findet die Gruppe hier: märchenhafte Leserunde.

Jetzt aber zum Challenge-Teil, bei dem ihr wieder einen Punkt sammeln könnt:

Was ist für dich die schlimmste/merkwürdigste/fieseste Verwandlung in einem Märchen?

In Märchen werden ja des öfteren Leute in irgendwelche Tiere oder gar Untiere verwandelt und um die geht es heute.

Für mich ist das:

Die verzauberte Anicka

Auch wenn ich von Anicka nur Links zum Film dieses Tschechischen Märchens finde, so ist ihre Verwandlung irgendwie doch am schlimmsten/fiesesten. Der Schafskopf sieht nicht nur furchtbar gruselig aus – und nimmt ihr glaube auch die Fähigkeit zu sprechen – sondern sie muss, um ihn loszuwerden von ihrem Prinzen erkannt werden und vorher diverse Abenteuer bestehen. Und diese Abenteuer sind nicht gerade ungefährlich, muss sie sich doch in ein Reich begeben, dass von Drachen bewacht wird, die jeden Menschen verbrennen, der es wagt eintreten zu wollen. Hinzukommt, dass die Verwandlung aus Eifersucht der Stiefmutter herbeigeführt wurde, weil Anicka dem Prinzen gefiel und nicht ihre leibliche Tochter. Blöderweise kümmert das die Tochter nicht und sie hilft stattdessen ihrer Schwester den Fluch zu brechen.

Und welche Verwandlung ist es für euch? (Und bitte nicht alle die Schöne und das Biest und der Froschkönig! Seid kreativ! XD )

PoiSonPaiNter

© Für die Cover/das Bild gehören ihrem rechtmäßigen Besitzern und dienen hier lediglich zur Veranschaulichung.

_________________________________

Lies auf Deutsch

The second month of the Fairy Tale Summer has begun. Last Week I grappled with some Harzer Fairy Tales and Legends and of course the missing Snow in the Witchhouse. This week I’ll dive into the newly released fifth book of the Märchenspinnerei, which I got directly from Janna as signed version:

Under the Spell of the Worn-Out Dancing Shoes

Even after two years does the war still have its hold on Jonas and nightmares are is constant companions. As he one day wanders through the town he reaches the DeModie, an enchated realm right within the nightlife. Unexpectedly is he enchanted by the dance of cheerful Sophie, who dances with her prince every night and whos Dancing Shoes tear a little bit more each day; just like the mystery of the DeModie.

As I’ll start this at some point this week won’t there be any notes on Goodreads (and subsequently Twitter) about it yet, but I will update it whenever I reach a new reading status. So feel free to take a look over there.

The Worn-Out Dancing Shoes were the first book whose Release-Party I directly followed, which was most likely due to the Fairy Tale Summer AND the fact that I haven’t had managed to read any of the previous books and still didn’t know what to expect. It in any case it sounds like an interesting, modern version of a Fairy Tale that not just raises a lot of questions, but also as quite a grimm ending.

There are already posts for this one in the book reading group on Facebook. So feel free to take a look at it and discuss what’s already there with the authoresses. You can find the group here:  Magical Book Reading.

Let’s get to the challenging part, where you can collect another point:

What’s the worst/weirdest/cruelest transformation in a Fairy Tale?

In Fairy Tales people are frequently turned into any kind of animals or even beasts and it’s about those today.

For me it’s:

The enchanted Anicka

Even if I only found a Links of the Film version of this Chech Fairy Tale, is the transformation still the worst/crulest. The sheep head doesn’t only look scary – and I believe takes away her ability to speak – she also needs her prince to recognize her and has to hold her own in different adventures. And these adventures aren’t safe, as she has to adjourn to a realm that is protected by dragons who will burn every human who dares trying to enter. Additionally was the transformation caused by the jealousy of the stepmother, because the prince prefered Anicka and not her own daughter. Too bad the daughter doesn’t care about that and instead helps her sister to break the curse.

And which transformation is it for you? (And please don’t all say Beauty and the Beast and the Frog King!! Be creative! XD )

PoiSonPaiNter

© For the cover/drawing belong to their rightful owners and are only used here as illustration.

Advertisements

12 comments

  1. Die Vorlage zur “Anicka” stammt von Jana Vladislava, vielleicht findest du etwas, wenn du gezielt nach der Autorin suchst? Den Film habe ich glaube ich sogar gesehen, bin mir aber nicht ganz sicher.
    Eine der für mich bedrückendsten Transformationen war bei “Merida” / The Brave (zählt das? Es ist keine Märchenverfilmung, aber irgendwie doch ein Märchen). Weiß nicht, ob du ihn gesehen hast und will dich nicht spoilern. Aber es gab einen Aspekt der Verwandlung, der mir sehr nahe ging.

    Liked by 1 person

      1. Der Aspekt, wieso Merida sich mit dem Rückverwandeln beeilen muss :).
        Gern geschehen – ich habe selbst kurz gegoogelt, fand aber nur anderssprachige Seiten. Vielleicht hast du mehr Erfolg 🙂

        Liked by 1 person

  2. Ich begehe dann gleich mal das Vergehen und stimme für die Schöne und das Biest – als er zum Schluss in den Prinzen zurück verwandelt wird, ist das doch einfach nur furchtbar, oder? ^^’ Danach ist er so ein harmloser Schönling… ich fände DAS an Belles stelle sehr verstörend. (Da lobe ich mir doch die Variante von Shrek.)

    Liked by 1 person

    1. Die Richtung lass ich gelten. 😀 Mir ist bisher noch keine menschliche Version des Biests begegnet, die ich auch nur ansatzweise ansprechend fand… Schon oft kam mir da der Gedanke: “Kannst du dich wieder zurückverwandeln, bitte? Jetzt, sofort?” 😀

      Like

      1. Ja, genau das hatte ich auch immer. 😅

        Ansonsten ist die Verwandlung des Zauberers beim Gestiefelten Kater natürlich auch noch sehr “cruel”, immerhin wird er danach gefressen… =P

        Liked by 1 person

  3. Die schlimmste/fieseste Verwandlung ist für mich nicht unbedingt aus einem Märchen, sondern aus den “Metamorphosen” von Ovid: Die Metamorphose von Callisto.
    Callisto, jungfräuliche Jägerin und Begleiterin der Jagdgöttin Diana, wird von Jupiter vergewaltigt und von der Vergewaltigung schwanger. Als Diana die Schwangerschaft entdeckt, verstößt sie Callisto aus ihrem Gefolge. Einsam und schutzlos gebiert Callisto dann ihren Sohn Arcas – nur um direkt nach der Geburt von Jupiters Frau Juno attackiert zu werden. Die Göttin ist nämlich sauer, weil ihr Jupiter Callisto anziehender fand als seine eigene Frau – und diese liebreizende Schönheit will sie Callisto nehmen, also verwandelt sie sie in eine Bärin. Callistos Nase wird länger, breiter, Haare sprießen auf ihrem ganzen Körper, die Finger krümmen sich zu klauen, der Körper beugt sich, sie kann nur noch auf allen Vieren gehen … und weil sie aber keine Bärin ist und sich nicht als solche zu benehmen weiß, verbringt sie daraufhin Jahre nur auf der Flucht: Sie flieht vor den anderen Tieren, die sie ängstigen, und vor den Menschen, die Jagd auf sie machen. Bis eines Tages Arcas vor ihr steht – inzwischen nicht nur erwachsen, sondern auch ein geachteter Jäger. Er erkennt seine Mutter nicht, als sie auf ihn zugeht, greift er zur Waffe …
    Und erst an dieser Stelle hat Jupiter ein Einsehen und rettet Callisto, indem er sie an den Nachthimmel versetzt.
    Aber er verwandelt sie nicht zurück, sondern sie bleibt eine Bärin.
    Ob es das für Callisto einfacher macht? Ovid lässt diese Frage unbeantwortet, aber meiner Meinung nach ist die “Verstirnung” keine Erlösung, nur eine weitere Qual bis in alle Ewigkeit …

    Liked by 1 person

  4. Die schlimmste Verwandlung, schon wieder so schwierig. Ich glaube, am meisten habe ich mit der Meerjungfrau gelitten. Nicht nur, dass sie keine Stimme mehr hatte, sondern dass auch noch jeder Schritt war, wie auf Scherben zu gehen. Da hat man an den Füßen ja auch keine Freude und dann waren all diese Leiden auch noch umsonst, bzw. hat sie dafür ihre unsterbliche Seele verloren, wurde also auch noch bestraft. Trotzdem finde ich das Ende schön, dass sie als Luftschwester die Möglichkeit hat, ihre unsterbliche Seele wiederzuerlangen.

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s